Inhalt

Vergaben/Ausschreibungen

Die Gemeinde Kleinmachnow will ihren Bürger/-innen ein Carsharingangebot im Gemeindegebiet zur Verfügung stellen und plant daher ein Pilotprojekt zur Einführung eines solchen Angebotes

Das weitläufige Gemeindegebiet ist durch seine offene Bauweise geprägt (freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser, nur punktuell Geschosswohnungsbau), daher ist ein reines freefloating System nur schlecht realisierbar. Stationsgebundenes Carsharing wiederum verliert durch seine längeren Wege vermutlich aber an Attraktivität.

Ziel ist zunächst eine einjährige Pilotphase, bei der an vier zentralen Plätzen und deren umliegenden Straßen, jeweils etwa sechs Carsharingfahrzeuge angeboten werden (insgesamt etwa 24 Fahrzeuge im Gemeindegebiet). Dabei erklärt sich die Gemeinde bereit, eine gewissen Anzahl an Stellplätzen für die Carsharingfahrzeuge bereitzustellen (Markierung und Beschilderung), die restlichen Fahrzeuge können frei im Umkreis der jeweils angewiesenen Stellplätze auf ebenfalls öffentlichen Parkflächen abgestellt werden. Durch die Nähe zu den Nachbarstädten Berlin und Potsdam ist es eine Voraussetzung, dass die Fahrzeuge mit den dort vorherrschenden Systemen kompatibel sind.

Begleitend zum Projekt sollen verschiedene gemeinsame Aktivitäten zur Steigerung der Bekanntheit von Carsharing in Kleinmachnow durchgeführt werden.

Zum Projektende soll der Erfolgsgrad des Piloten erörtert und Möglichkeiten zum dauerhaften Betrieb diskutiert werden.

Genaueres zur Ausschreibung finden Sie auf dem Vergabemarktplatz des Landes Brandenburg