Inhalt

Polizeibericht

Polizeibericht Januar 2023

20.01.2023 | Versuchter Pkw-Diebstahl

Ungefähr eine Stunde nach Mitternacht wurden Anwohner in Kleinmachnow durch den Lärm einer Pkw-Alarmanlage geweckt. Beim Blick aus dem Fenster wurde eine männliche Person auf dem Beifahrersitz des BMW x4 vor dem Haus gesehen, welcher dann flüchtete. Der Mann war auf unbekannte Art in den Fahrzeuginnenraum gelangt und hatte hier die Alarmanlage ausgelöst. Sofortige Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Ergreifen des Tatverdächtigen. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

18.01.2023 | Pkw-Diebstahl

Am Mittwochabend wurde der Diebstahl eines Pkw Mercedes Benz gemeldet. Dieser war in der Zeit zwischen Sonntag und Mittwoch in Abwesenheit des Besitzers gestohlen worden. Das Fahrzeug hatte vor dem Haus geparkt. Die Schadenshöhe wurde mit 65.000 Euro beziffert. Hinweise auf Täter oder deren Begehungsweise liegen nicht vor. Der Pkw wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

15.01.2023 | Versuchter Wohnungseinbruch

Am Montag wurde in Kleinmachnow durch einen Hausbesitzer ein Einbruchsversuch festgestellt. Bei seiner Ankunft bemerkte dieser Schäden am Türrahmen und am Türschloss. Unbekannte Täter hatten hier versucht sich gewaltsam Zutritt zu verschaffen. Ein Eindringen gelang jedoch nicht. Ähnliches Schäden wurden an der Tür des Schuppens auf dem Grundstück festgestellt. Auch hier hielt die Tür stand. Die Polizei nahm eine Anzeige auf.

11.01. bis 12.01.2023 | Einbrüche in gewerbliche Einrichtungen

In der Nacht von Mittwoch zum Donnerstag wurden aus Kleinmachnow zwei Einbrüche gemeldet.

Zunächst wurde ein Einbruch in ein Restaurant bekannt, den der Eigentümer gegen 23:30 Uhr feststellte. Unbekannte Täter brachen eine Nebentür auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Nach ersten Erkenntnissen stahlen die Täter Spirituosen. Der Schaden wurde auf 300 Euro beziffert.

Gegen 00:30 Uhr wurde der Einbruch in eine Verkaufseinrichtung gemeldet. Auch hier drangen die Täter nach dem gewaltsamen Öffnen einer Tür in das Objekt vor. Im Laden verhinderte aber Sicherheitstechnik ein weiteres Handeln der Täter, welche sich offenbar mit geringer Beute davonmachten. Am Tatort wurde Kriminaltechnik zur Spurensuche eingesetzt.

Hinweise zu den Tätern konnten durch eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nicht erlangt werden.


Polizeibericht Dezember 2022

25.12.2022 | Einbruch in Einfamilienhaus

Der Geschädigte stellte am frühen Montagmorgen einen Einbruch in sein Einfamilienhaus im Kuckuckswald  fest. Die Täter verschafften sich durch Aufhebeln einer Terrassentür Zugang zum Haus. Es wurden Schmuck und Bargeld entwendet. Es wurden Spuren gesichert und eine Strafanzeige gefertigt.

18.12.2022 | BAB 115, AS Kleinmachnow Fahren ohne Fahrerlaubnis

In der Nacht wurde durch Einsatzkräfte des APR Michendorf auf der BAB 115 bei der Kontrolle eines PKW festgestellt, dass der 35-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, da diese ihm bereits 2013 entzogen wurde. Der PKW wies zudem keinen Versicherungsschutz auf. Die Weiterfahrt wurde untersagt und gegen den Fahrer und die Halterin wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

06./07.12.2022 | Mehrere Volkswagen aufgebrochen

n Nacht von Dienstag zum Mittwoch wurden in Kleinmachnow mehrere Fahrzeuge der Marke Volkswagen aufgebrochen und jeweils das Multimediasystem gestohlen. Betroffen waren an Tatorten, welche sich über die gesamte Ortslage verteilen, ein Transporter VW T5, ein VW Caddy und drei VW Sharan. Geschädigt sind jeweils Privatpersonen oder Firmen. Ein abschließender Schadensüberblick liegt derzeit noch nicht vor. An den Tatorten bzw. angegriffenen Fahrzeugen konnten die aufnehmenden Beamten teilweise Spuren sichern. Es wurden jeweils Strafanzeigen aufgenommen. Die Prüfung von Zusammenhängen zwischen diesen Taten sind Bestandteil polizeilicher Ermittlungen.

06./07.12.2022 | Aufbrüche von Firmenfahrzeugen

In der Ortslage Kleinmachnow wurden in der Nacht von Dienstag zum Mittwoch auf einem umfriedeten Firmengrundstück mehrere Fahrzeuge aufgebrochen. Die derzeit unbekannten Täter überwanden einen Zaun und verschafften sich dann Zugang zu den Laderäumen der Firmenfahrzeuge unterschiedlicher Marken. Hier wurden hochwertige Werkzeuge gestohlen, die Schadenshöhe beträgt mehrere zehntausend Euro. Am Tatort konnten Spuren gesichert werden. Wenige Stunden später wurde von einem Firmengrundstück in der Nähe ein weiterer Einbruch gemeldet. Auch hier war in der zurückliegenden Nacht der Laderaum eines Firmenfahrzeuges gewaltsam geöffnet worden und die hier befindlichen Werkzeuge gestohlen worden. Der Schaden wurde auf 8.000 Euro beziffert. An diesem Tatort konnten Spuren gesichert werden. Die Polizei hat jeweils Strafanzeigen aufgenommen.

06./07.12.2022 | Navigationsgeräte entwendet

Insgesamt wurden drei Fahrzeuge der Marke VW in der Ortslage Kleinmachnow aufgebrochen. Die Diebe waren ausschließlich an den verbauten Navigationsgeräten interessiert. Der Schaden beläuft sich auf mehrere einhundert Euro. Es wurden Strafanzeige aufgenommen.

06./07.12.2022 | Transporter aufgebrochen

Bislang unbekannte Täter machten sich an zwei Fahrzeugen der Mittelmärkischen Wasser- und Abwasser GmBH zu schaffen. Die Transporter wurden aufgebrochen und in der weiteren Folge entwendeten die Diebe Werkzeuge und Baumaterialien. Der Schaden beträgt mehrere zehntausend Euro. Es wurden Spuren gesichert und Strafanzeigen gefertigt.


Polizeibericht Oktober 2022

6.10.2022 | Einbruch in Einfamilienhaus

Die Bewohner eines Einfamilienhauses in Kleinmachnow mussten nach einer Zeit der Abwesenheit am Donnerstagabend einen Einbruch in ihr Haus feststellen. Unbekannte Täter hatten sich über ein Fenster gewaltsam Zugang zum Haus verschafft und hier mehrere Räume durchwühlt. Offenbar wurden elektronische Geräte entwendet, eine abschließende Übersicht lag zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht vor. Der Schaden wurde vorläufig auf mehrere tausend Euro geschätzt. Am Tatort kamen Kriminaltechniker zum Einsatz und sicherten Spuren.


5.10.2022 | Diebstahl einer EC – Karte in Verbindung mit Ausspähen von Daten in einem Verbrauchermarkt

Am Donnerstag, den 10. August 2022 gegen 14:00 Uhr war die Geschädigte in einem Verbrauchermarkt in 14532 Kleinmachnow, Adolf – Grimme – Ring einkaufen. Auf dem Parkplatz des Supermarktes wurde sie beim Verstauen ihrer Einkäufe von zwei Frauen mit osteuropäischen Akzent angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Die Geschädigte ließ sich dabei von einer der tatverdächtigen Frauen einige Schritte von ihrem Fahrzeug in Richtung Ladesäule weglocken. Dieser unachtsame Moment wurde durch die zweite Tatverdächtige genutzt, um die EC – Karte aus der Geldbörse zu entwenden. Die Geldbörse befand sich im geöffneten Kofferraum. Das Gespräch an der Ladesäule dauerte keine Minute. Die Geschädigte prüfte zwar sofort ihre Geldbörse und deren Inhalt, da aber das Bargeld noch vorhanden war, blieb die Frau zunächst ahnungslos.

Erst am Folgetag bemerkte die Geschädigte den Verlust ihrer EC-Karte, hier stellte sie dann jedoch bereits mehrere unberechtigte Abbuchungen von ihrem Konto fest. Die EC-Karte wurde in Berlin, dem Brandenburger Umland, in Niedersachsen und in Hamburg zum Bezahlen und Geldabheben am Automaten verwendet.

Es entstand ein Vermögensschaden von über 4000 Euro. Die Geschädigte erkannte die Tatverdächtigen auf den Überwachungsvideos des Einkaufsmarktes wieder.

Im Folgenden finden Sie die Personenbeschreibung der jüngeren Tatverdächtigen, die die Geschädigte in das Gespräch verwickelt hat:

  • weiblich
  • ca. 25 – 30 Jahre alt
  • ca. 165 – 170 cm groß
  • schlanke Statur
  • schwarze lange Haare
  • türkisch / rumänischer Phänotyp
  • gepflegtes Äußeres
  • Fahndungsbild

Die Polizei fragt:

Wer kennt die abgebildeten Personen und kann Hinweise zu deren Identität und Aufenthalt geben? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer +49 331 5508-0 entgegen. Alternativ können Sie auch das Hinweisformular im Internet benutzen. Dieses finden Sie in den Online – Services unseres Bürgerportals unter: www.polizei.brandenburg.de oder direkt unter: polbb.eu/Hinweis.

18./19.10.2022 | Einbrecher auf Baustelle unterwegs

Am Mittwochmorgen wurde durch Bauarbeiter der Einbruch auf eine Baustelle in Kleinmachnow gemeldet. Unbekannte Täter hatten hier in der Nacht von Dienstag zum Mittwoch offenbar das Vorhängeschloss an einem Bauwagen aufgebrochen und diesen durchsucht.

Nach einem ersten Überblick wurden Werkzeug, persönliche Gegenstände und Ausrüstung gestohlen. Es wurde durch die Täter offenbar versucht, einen zweiten Bauwagen aufzubrechen, was aber nicht gelang. Der festgestellte Schaden wurde auf 1.000 Euro geschätzt.

22./23.10.2022 | Einbruch in Firmentransporter

In der Nacht von Samstag zum Sonntag wurde in Kleinmachnow ein Firmentransporter aufgebrochen und diverses Werkzeug entwendet. Der Anzeigende, ein Mitarbeiter der geschädigten Firma, suchte das Revier in Teltow zu Anzeigenaufnahme auf. Der Gesamtschaden wurde auf über 3.000 Euro beziffert.

24.10.2022 | Einbruch in öffentliche Einrichtung

In der Nacht von Montag zum Dienstag verschafften sich unbekannte Täter offenbar gewaltsam Zutritt zu einem Lagerraum für technische Geräte und Werkzeuge auf. Hier wurden dann einige größere Geräte im Wert von mehreren zehntausend Euro entwendet. Die Polizei hat eine entsprechende Strafanzeige aufgenommen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei hierzu dauern weiter an.