Inhalt

Herzlich Willkommen in Kleinmachnow!

Ich freue mich, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen. Schön, dass Sie uns im World Wide Web gefunden haben! Wenn Sie die Gemeinde Kleinmachnow noch nicht kennen, werden diese Seiten Sie vielleicht ein wenig neugierig machen auf unseren Ort, der zwar schon 1675 erstmals schriftlich erwähnt wurde, aber erst 1920 eine eigenständige Landgemeinde wurde.

Ich freue mich, Sie auf unseren Internetseiten begrüßen zu dürfen. Schön, dass Sie uns im World Wide Web gefunden haben! Wenn Sie die Gemeinde Kleinmachnow noch nicht kennen, werden diese Seiten Sie vielleicht ein wenig neugierig machen auf unseren Ort, der zwar schon 1675 erstmals schriftlich erwähnt wurde, aber erst 1920 eine eigenständige Landgemeinde wurde.

Falls Sie Lust bekommen, uns auch in der realen Welt einmal zu besuchen, finden Sie uns im Landkreis Potsdam-Mittelmark in Brandenburg. Kleinmachnow grenzt im Norden an den Berliner Stadtbezirk Steglitz-Zehlendorf und südlich an die Stadt Teltow und die Gemeinde Stahnsdorf. Auch Potsdam ist nicht weit entfernt. In unserer Gemeinde, leben mehr als 20.200 Menschen. Unser Wohnumfeld besteht hauptsächlich aus Ein- und Zweifamilienhäusern und noch immer sehr viel Grün. Die unmittelbare Grenzlage der Gemeinde zwischen Ost und West zeichnet bis heute historisch interessante Spuren.

Was uns noch leider noch immer fehlt, ist eine eigene Bahnverbindung, doch gibt es direkte Busverbindungen von und nach Berlin (via S-Bahnhöfe Zehlendorf und Mexikoplatz, U-Bahnhof Krumme Lanke). Ebenfalls gut erreichbar sind der S-Bahnhof Teltow-Stadt, sowie der Flughafen Schönefeld und die Landeshauptstadt Potsdam. Fernbahnreisende erreichen Kleinmachnow über die Bahnhöfe Berlin-Hauptbahnhof, Berlin-Wannsee und Potsdam-Hauptbahnhof. Alle Verbindungen finden sie beim Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB). Falls Sie mit dem Auto unterwegs sind, kommen Sie ganz bequem über die Bundesautobahn 115 und die Abfahrt Kleinmachnow zu uns. Ganz herzlich eingeladen sind auch all jene Gäste, die sich am liebsten nur auf zwei Rädern fortbewegen, denn Kleinmachnow lässt sich recht gut mit dem Rad erfahren und erleben. An zwei Mobilstationen bieten wir derzeit auch die Möglichkeit, E-Bikes bis zu sechs Stunden kostenlos auszuleihen.

Also – Schauen Sie doch einfach mal vorbei und entdecken Sie unsere Sehenswürdigkeiten. Da ist an erster Stelle die 1906 erbaute Schleuse am Teltowkanal zu nennen, die an den Wochenenden zu Besichtigungen offensteht. Einen Blick zurück in die jüngere deutsche Geschichte bietet der Kommandantenturm des ehemaligen Grenzkontrollpunktes Drewitz/Dreilinden, auch bekannt als „Checkpoint Bravo“. Noch weiter zurück reicht die Geschichte unserer Dorfkirche, die zu den schönsten der Mark Brandenburg zählt. Sie entstand Ende des 16. Jahrhunderts.

Gut verteilt in allen Ortslagen - und daher für die meisten Menschen im Ort bequem zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen – finden Sie auch Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf. Auch darüber hinaus ist das Waren- und Dienstleistungsangebot durchaus beachtlich. Eine ganze Reihe an Restaurants und Cafés sorgt zudem für gastronomische Vielfalt.

Viele weitere interessante Details über Kleinmachnow finden Sie auf den diesen Internetseiten. Ich lade Sie zu einer Entdeckungsreise ein und wünsche Ihnen viel Spaß beim Surfen und Lesen!

Michael Grubert
Bürgermeister