Diese Seite drucken
 
Termin:
14.02.2020

Uhrzeit:
16:30 Uhr - 22:00 Uhr


Im Rahmen des »Zeitzeugen-Projekts« entstanden bisher 16 Filme, die ein ganz besonderes Panorama der Geschichte Kleinmachnows zeichnen. Erstmalig werden alle Interviews sowohl in voller Länge als auch in Ausschnitten zu sehen sein.



Logo Museumsprojekt

Sie dokumentieren die Erinnerungen von Kleinmachnower Persönlichkeiten wie zum Beispiel Antonie Josch, die mit 21 Jahren das Kriegsende in Kleinmachnow erlebte; von Klaus Nitzsche, der 1990 als erster frei gewählter Bürgermeister verhinderte, dass der Bannwald verkauft wurde; oder von Brigitte Müller, die im Garten ihres Siedlungshauses den Bau und Fall der Mauer erlebte.

 

Vorführungen und Rahmenprogramm im Beisein von Regisseur und Zeitzeug*innen /// Kulinarisches aus 100 Jahren ///

14. Februar 2020 (Freitag), 17–22 Uhr, 15. und 16. Februar 2020 (Sonnabend und Sonntag) jeweils 11–22 Uhr ///

 

Zum 100-jährigen Gemeindejubiläum Kleinmachnows entsteht im Jahr 2020 die Ausstellung »100 Jahre FEIERN« in Zusammenarbeit mit interessierten Bürger*innen. Hierfür sucht das Projektteam schon jetzt Mitstreiter*innen, die sich aktiv an der Entwicklung der Ausstellung beteiligen möchten.
Daneben suchen wir Beiträge aller Art: Objekte, Filme, Bilder und Erzählungen von offiziellen oder privaten, von außergewöhnlichen wie auch von ganz alltäglichen Feiern für unsere Ausstellung. Ob Silvester-Schnappschüsse im Familienalbum, die Schallplatte vom Tanzabend im Jugendclub oder Ihre Erinnerungen an die Grenzöffnung 1989 – oder vielleicht haben Sie eine eigene Feiertradition nach Kleinmachnow gebracht? Wir freuen uns auf Ihre Beiträge.

 

⇰ Weiter Infos



Ort:
ehemalige Auferstehungskirche
J├Ągerstieg 2
14532 Kleinmachnow