Diese Seite drucken
 
Termin:
09.09.2016 - 10.10.2016

Uhrzeit:
ganzt├Ągig


Ulrike Seide setzt sich mit der aktuellen Ausstellung “Magie der Batik” mit der Symbolträchtigkeit von Mond, Nacht, Weiblichkeit und Traum auseinander.



Luna
Luna 2016

Vor allem die weibliche Luna und weniger der männliche Mond steht dabei in surrealen Nachtlandschaften und schlafenden Stadtszenarien im Vordergrund. Träumerisch dem Zufall überlassend und zugleich traumwandlerisch sicher will sich die Künstlerin ihrer Affinität zum Mond nähern und widmet ihm einen Bilderzyklus, der von Symbolzuschreibungen, Erinnerungen sowie Einflüssen aus Lyrik und Musik inspiriert wird. Magie, Zauber sind dabei Schlüsselworte, die diesen Inhalt dominieren. Technisch setzt Ulrike Seide ihre Bilderarie an den Mond in dieser Ausstellung ausschließlich mittels der Batik, einer altindonesischen Kunst der Wachsfärbetechnik, um. Denn auch hier bleibt zu einem gewissen Grad ein Teil der ungewöhnlichen Malerei auf Textilgewebe immer im Bereich des Unvorhersehbaren, Unkontrollierbaren – eben magisch, zauberhaft.

 

Ulrike Seide, geboren 1950 in Westfalen, absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Pädagogin mit den Schwerpunkten Kunst und Musik, bevor sie sich zunehmend als eigenständige Künstlerin etablierte. Bereits 1975 zeigte sie in einer umfangreichen Einzelausstellung in Olpe ihre ersten Batiken. Seit 1979 lebt und arbeitet sie in Berlin und Brandenburg, es folgten diverse Gruppen- und Einzelausstellungen. Bis heute sind Landschaften, Himmel, Bäume und generell Naturstimmungen wiederkehrende Themen in ihrer Malerei und Zeichnung. Seit einigen Jahren hat die Batik wieder einen größeren Stellenwert in ihrem künstlerischen Schaffen eingenommen.

 

Sie nimmt seit 2004 am Offenen Atelier teil, ist Gründungsmitglied der Kunstmeile in Stahnsdorf, Mitglied der Künstlergruppe „Apfelblau“ sowie regelmäßige Teilnehmerin am Teltower Kunstsonntag. Ihr Atelier ist jederzeit nach Vereinbarung für Gäste geöffnet.

 

Ausstellungseröffnung:
Freitag, 9. Sepember, 2016, 19 Uhr

 

Einführung:
Gerold Paul, Kulturjournalist

 

Musik:
Chor der Klangfischer

 

Dauer der Ausstellung:
9. September – 10. Oktober 2016

 

Öffnungszeiten:
Mo/Mi/Do/Fr 8 – 18 Uhr, Di 8 - 20 Uhr, jeden 1. Sa im Monat 10 – 13 Uhr
und während der Veranstaltungen.

 

Der Eintritt ist frei!



Veranstalter:
Gemeindeamt Kleinmachnow / Kultur
Adolf-Grimme-Ring 10
14532 Kleinmachnow
Telefon: 033203 877 1305
E-Mail: kultur@kleinmachnow.de


Ort:
Rathaus Kleinmachnow
Adolf-Grimme-Ring 10
14532 Kleinmachnow