Inhalt

 

Neuer Grünzug für Kleinmachnow

Zugegeben, das Grün muss zum größten Teil noch wachsen und gedeihen, bis es dem Namen gerecht wird und auch richtig Schatten bietet. Doch eine schöne Möglichkeit zum Joggen, Skaten oder Radeln bietet der neue Grünzug im Gewerbegebiet Technik – Innovation – Wissenschaft (TIW), schon jetzt. Am 1. August 2022 wurde er freigegeben und kann nun genutzt werden.

Zwischen Stolper Weg, Celsiusstraße und Fahrenheitstraße entstand mit dem TIW-Grünzug ein etwa 900 Meter langer und stets zwei Meter breiter und barrierefreier Weg, der aufgrund seiner glatten Asphaltfläche für alle einen Ausflug wert ist, egal, ob Sie zu Fuß, mit Rad, Rolli oder Rollerskates sportlich unterwegs sind oder einfach nur das Gewerbegebiet erkunden wollen. Ergänzt wird das Angebot noch durch eine neue Anbindung von der Fahrenheitstraße an den bestehenden Grünzug im sogenannten Pferdeviertel.

Ein Teil des Weges ist zudem mit einer nicht nur energiesparenden, sondern auch intelligenten LED-Beleuchtung ausgestattet, die ein „mitlaufendes Licht“ in der Dunkelheit verspricht. Neben sechs neuen Bänken mit Papierkörben wurde außerdem für eine Tischgruppe gesorgt, die für Aufenthaltsqualität im Kreuzungsbereich des neuen Grünzugs sorgt. Auch hier sind ein Papierkorb sowie drei Fahrradbügel zu finden.

34 Bäume, 130 Heister (junge, baumartig wachsende Gehölze) sowie 475 Sträucher wurden entlang des Weges und auf einer Aufforstungsfläche am Stolper Weg, Ecke Fahrenheitstraße gepflanzt. Die Entwicklungspflege für die Pflanzungen ist durch die Fachfirma bis 2024 gewährleistet, danach übernimmt der Zweckverband Bauhof TKS die Pflege.